fbpx

Sebastian[at]Sebastiandiesterbeck.de

5 Tage Saftfasten: Tag 3 „Vorzeitiges Ende“

5 Tage Saftfasten: Tag 3 „Vorzeitiges Ende“

0 Comment

Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist oder wenn der Magen krampft…. Leider kamen meine Magenkrämpfe doch wieder. Dadurch konnte ich die Ursache auf das Saftfasten zurückführen. Stressbedingt reagiert mein Magen seit einigen Jahren sehr sensibel auf Veränderungen, sei es positiv oder negativ. Ich vermute, dass die Säure in den Säften auf nüchternen Magen das Problem verursacht hat. Ich habe dann begonnen leicht verdauliche Obst- und Gemüsesorten mit einem niedrigen Säuregehalt wie z. B. Bananen oder Gurken zu essen und merkte direkt, wie es besser wurde. Ich habe meine Fastenzeit von 5 auf 3 Tage reduziert und fahre jetzt … READ MORE...

5 Tage Saftfasten: Tag 2 „A Apple A Day Keeps The Doctor Away“

5 Tage Saftfasten: Tag 2 „A Apple A Day Keeps The Doctor Away“

0 Comment

Tag zwei des Rebootes startete etwas unbehaglich. Ich bin mit starken Bauchkrämpfen aufgewacht, die sich mehrere Stunden am frühen Morgen hielten aber mit 500 ml angenehm warmen Tee lösen ließen. Ich weiß nicht ob es mit dem Reboot zusammenhängt, es nur ein blöder Zufall war oder „Entgiftungserscheinungen“ sind? Ich werde es weiter beobachten. Tag 2 ist mein Tag des Apfels. Diese waren die Hauptzutat der Säfte. Sage und schreibe 8 Äpfel, 4 Orangen, 12 Hände voll Feldsalat, 6 Möhren und ein Stück Ingwer (5 cm) habe ich heute konsumiert. Ein Hungergefühl habe ich weiterhin nicht. Ich habe auch nicht so … READ MORE...